Unsere Touren

Die Wüste kann man nicht erzählen, man muss sie erleben (Mano Dayak)

 

Dürfen wir Sie mitnehmen auf eine Reise ohne Zeit und Datum, eine Reise fern von Internet und Telefon, ohne jeden Termindruck, eine Reise im Einklang mit der Natur, im Rhythmus von Sonnenauf- und -untergang?

Jede Tour bietet Ihnen ein besonderes Erlebnis! Je nach Jahreszeit und Witterung, auch je nachdem, ob wir eine oder zwei Wochen unterwegs sind, gehen wir unterschiedliche Touren. Dies legen wir oft erst kurz vorher fest (die genaue Route muss bei den tunesischen Behörden angemeldet werden, daher müssen wir uns vorher festlegen). Wir gestalten die Routen so, dass sie nicht nur größtmögliche landschaftliche Schönheit bieten, sondern auch möglichst wenig Begegnungen mit anderen Gruppen, vor allem mit Fahrzeugen.

 

Fast immer besteht die Möglichkeit, statt zwei Wochen nur eine Woche zu buchen. In diesem Fall wird man während der Tour aus der Wüste abgeholt oder hingebracht. Fragen Sie uns, wenn Sie nur eine Woche Zeit haben, es lässt sich fast alles organisieren!

 

Zu unserer Sicherheit führen wir bei allen Touren ein Satellitentelefon mit, so dass im Notfall schnellstens Hilfe geholt werden kann.

 

Bedingt durch das Wetter kann es gelegentlich auch zu Routenänderungen/ Programmumstellungen kommen. Gegebenenfalls erfordert dies von allen Geduld, Toleranz und Verständnis. Bei Wüstentouren ist ein wenig Flexibilität notwendig, da u. U. die Gehzeiten der Gruppe und dem Wetter angepasst werden müssen.

 

Ganz individuell nur für Sie!

 

Jederzeit organisieren wir Ihnen auch gern eine Tour für Sie und Ihre Freunde oder Ihre Familie/n. Für Kinder ab ca. 10 Jahren ist es ein ganz besonderes Erlebnis, einige Tage in der Natur zu verbringen und Tiere, Pflanzen und die Landschaft "hautnah" zu spüren.

Ablauf

 

Bei allen Touren werden wir nach der Ankunft am Flughafen Djerba/Zarzis (je nach Ankunftszeit übernachten wir ggf. einmal auf Djerba, evtl. auch in Douz) mit dem Auto abgeholt und direkt in die Wüste gefahren, wo uns unsere Begleiter mit den Kamelen bereits erwarten. Wir essen zum ersten Mal gemeinsam am Lagerfeuer und übernachten in der Wüste.

 

Ab dem nächsten Tag wandern wir täglich ca. 3 - 4 Stunden (jederzeit kann man auch auf dem Kamel reiten). Nach dem Frühstück und Aufladen der Kamele geht es los, mit ein oder zwei kürzeren Unterbrechungen ("Kekspausen") bis zum frühen Nachmittag. Wenn wir unseren endgültigen Lagerplatz für die kommende Nacht erreicht haben, werden die Kamele abgeladen und wir nehmen ein etwas spätes Mittagessen zu uns.

 

Nachmittags können wir nach Belieben ausruhen, Holz sammeln oder zu Fuß die Umgebung erkunden, außerdem unseren individuellen Schlafplatz suchen und das Zelt aufstellen. Abends sitzen wir dann gemeinsam ums Lagerfeuer, wir essen, unterhalten uns, lauschen der Musik und den Geschichten der Beduinen.

Am Tag vor dem Rückflug werden wir nach dem letzten Frühstück in der Wüste vom Auto abgeholt. Wir fahren zunächst nach Douz (dort können wir noch ein paar Einkäufe - Datteln! - tätigen) und anschließend nach Djerba, wo wir im Hotel "Marhala", einer wunderschönen, ca. 400 Jahre alten Karawanserai, übernachten. Dieses Hotel wurde kürzlich umfassend renoviert und ist seitdem noch schöner und vor allem komfortabler als vorher. Alle Zimmer haben jetzt ein eigenes kleines Bad.

Auch auf Djerba haben wir noch Zeit, ein paar Einkäufe zu erledigen.

 

Der neu gestaltete Eingangsbereich des "Marhala".

So gemütlich sind die neuen Zimmer
So gemütlich sind die neuen Zimmer

Neben diesem schönen Aufenthaltsraum gibt es noch eine kleine Bibliothek!

Stefanie Keller

82140 Olching

ghlissiaouia@web.de
Telefon  +49 8142 49431